6 häufige Fehler bei der Seifenherstellung und wie man sie vermeidet

Handgemachte Seifen herzustellen macht Spaß, ist entspannend und man kann so kreativ sein. Es ermöglicht dir auch, etwas Gutes für deinen Körper zu schaffen.
Aber für einen Neuling könnte es ein bisschen zu überwältigend sein.
Nichts Schlimmes wird passieren, wenn du einige der Regeln brichst, aber zu deiner eigenen Sicherheit und der anderer ist es besser, sie durchzulesen, bevor du mit dem handgemachten Seifenabenteuer beginnst!

Nicht vertraut mit Seifenrechner?

Öle und Butter haben einen sogenannten Sap-Wert, auch bekannt als Verseifungswert . Es ist eine Zahl, die Öl oder Butter zugeordnet ist und dir die Menge an Lauge angibt, die benötigt wird, um ein Gramm spezifisches Fett (Öl / Butter) in Seife umzuwandeln. Wenn du jedes Mal dasselbe Rezept verwenden willst, kannst du mit dem Seifenrechner die Zutatenmenge überprüfen und dir das Resultate aufschreiben. Du must nicht mehr auf den Seifenrechner zurückgreifen, es sei denn, du möchtest Öl oder Butter wechseln, was uns dann zu Punkt zwei dieser Liste führt. Ich benutze immer Soap calc.

Öl oder Butter wechseln, ohne einen Seifenrechner durchlaufen zu müssen.

Wie bereits erwähnt, hat jedes Öl und jede Butter seinen Sap-Wert. Zum Beispiel hat Kürbiskernöl einen Sap-Wert von 0,139 für Lauge, während Babassuöl einen Sap-Wert von 0,175 hat. Somit kannst du nicht Kürbiskernöl mit Babassuöl ersetzen.

Keine Verwendung von Sicherheitsausrüstung.

Sicherheitsausrüstung wird oft ignoriert und es ist einer der Hauptfehler bei der Seifenherstellung. Du solltest tragen:

  • Schutzbrille – Stell sicher, dass deine Augen bedeckt sind. Du willst nicht, dass ein kleine Spritzer Lauge versehentlich in deine Augen landet.
  • lange Ärmel – Wenn du mit Lauge arbeitest, kannst du immer was auf deine nachkten Armen abkommen. Das kann überall passieren, wie z.B. beim Messen. Frage mich, woher ich das weiss 😀 . Sobald du in kontakt kommst, wird es sofort auf deiner Haut beginnen zu jucken. Tu dir selbst einen Gefallen und trage diese langen Ärmel.
  • trage Socken und lange Hosen – bitte nicht barfuß! Auch hier spreche ich aus Erfahrung.
  • Schutzmaske – Du möchtest die Laugendämpfe nicht einatmen. Dann ist eine Schutzmaske, der beste Weg für dich. Du kannst versuchen, den Kopf wegzudrehen oder die Lauge draußen zu mischen, aber nur das tragen einer Maske hilft wirklich.

Falsche Abmessung der Zutaten

Es fühlt sich für mich nicht angenehm an, dir zu sagen, wie du zu arbeiten hast, aber es ist ein MUSS eine Küchenwaage zu verwenden, wenn es um das Abmessen der Zutaten geht.
Es ist sehr schwierig von Auge oder mit der Tasse zu messen, um das ideale Verhältnis von Öl oder Butter zu erlangen. Wir haben vorhin über den Sap-Wert gesprochen, erinnerst du dich? 😉 Wenn das Rezept 130g Lauge verlangt, MUSST du 130g Lauge verwenden. Andernfalls kann deine Seife deine Haut schädigen anstatt zu pflegen.
Wenn du möchtest, dass deine Seife sicher in der Anwendung ist, ist die Küchenwaage dein bester Freund.

Nicht alle Zutaten vorher vorbereiten

Gemischte Farbstoffe oder Glimmern, vorbereitetes Gemüse- und Fruchtpüree, abgemessenes ätherisches Öl nicht bereit zu halten, bevor mit dem Eingießen der Lauge in die Öle beginnt, ist eine schlechte Idee. Eigentlich ist es die schlechteste Idee, weil sich die Dinge in der Seifenherstellung schnell bewegen.
Daher bereite alle Zutaten und Werkzeuge so vor, dass alle während des Herstellungsprozess gut griffbereit sind.

Duftöl, welches du vorher nicht getestet hast

Wenn man all diese wunderbare Duftöle riecht, kann man verrückt werden. Ich verstehe es sehr gut. Ich war nämlich auch so.
Aber nicht jedes Duftöl verhält sich gleich.
Es kann die Seifenmasse verdünnen, kondensieren oder macht keinen Unterschied.
Wenn du also planst, eine schöne Wassermelonenseife herzustellen. Stelle sicher, dass du schnell genug bist, um das Duftöl mit den Ölen zu mischen. Andernfalls könnte es an der Seifenmasse hängen bleiben, die sich in einen Stein verwandelt hat. Ist mir passiert 😀 😀 😀

Bevor du das Duftöl in die gesamte Seifenmasse gießt, mache zuerst einen kleinen Test, um zu sehen, wie sich das Duftöl verhält:

  • Gieße eine kleine Menge Seifenmasse in einen kleinen Behälter
  • Duftöl hinzufügen und mischen
  • schau was mit der Seifenmasse passiert
  • Wenn sich herausstellt, dass die Masse innerhalb von 3-5 Sekunden erstarrt, hast du keine Zeit, eine mehrfarbige Seife herzustellen.

Dies sind also grundlegende Dinge und Vorsichtsmassnahmen, die du beachten und musst, wenn deine Seife von Grund auf herstellst.
Vor allem wenn du ein Neuling bist, können dich diese Dinge möglicherweise anfangs etwas stressen. Ich war so. Ich überprüfte alle fünf Minuten die Seife in der Form.
Aber ich kann dir sagen, je mehr Seife du herstellst, desto einfacher und angenehmer wird es für dich! Das verspreche ich!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einkaufswagen
Scroll to Top